webdesign webdesign

« Zurück zum News-Archiv

Wie man eine Fahrzeugbewertung kostenlos erhält

21.10.2014


Auf dem deutschen Automobilmarkt hat man viele verschiedene Möglichkeiten, sein Auto bewerten zu lassen. Unter den Anbietern gibt es sowohl gebührenpflichtige als auch kostenlose Fahrzeugbewertungen. Auf beiden Seiten findet man seriöse und unseriöse Anbieter, kostenlose Fahrzeugbewertungen sind also nicht per se weniger professionell als die gebührenpflichtigen Alternativen.

Ein besonders großes Angebot gibt es bei den Online-Wertermittlungen, die oftmals, aber nicht immer Fahrzeugbewertungen kostenlos anbieten. Dabei werden in ein Online-Formular die wichtigsten Eckdaten des Gebrauchtwagens eingegeben: normalerweise zählen dazu u.a. Baujahr bzw. Erstzulassungsdatum, Fahrzeugtyp, Modell, Kilometerstand und Kraftstofftyp. Zur Berechnung des Restwerts werden üblicherweise statistische Daten aus dem Gebrauchtwagenhandel herangezogen. So umfasst die Schwacke Liste Daten zu 30.000 Fahrzeugtypen. Allerdings muss man dabei beachten, dass die Schwacke keine Fahrzeugbewertung kostenlos anbietet. 7,90 Euro (Stand September 2014) muss man für diesen Dienst bezahlen. Als Ergebnis erhält man den ermittelten Fahrzeugwert als PDF-Dokument. Sucht man im Internet nach ähnlichen Fahrzeugbewertungen, wird man aber schnell fündig. Online-Marktplätze wie autoscout24.de oder mobile.de haben eine kostenlose Fahrzeugbewertung in ihr Portal integriert, die als Berechnungsgrundlage die Angebotspreise der Auto-Inserate verwendet. Einen genauen Überblick über kostenlose Fahrzeugbewertungen findet man auf gratis-autobewertung.de gratis-autobewertung.de

Was bei all diesen Möglichkeiten der Fahrzeugbewertung – kostenlos oder gebührenpflichtig – zu beachten ist: Sonderausstattungen und Sondermodelle, aber auch Unfallschäden und andere Mängel werden selten oder gar nicht in die Berechnung mit einbezogen. Der Grund ist eigentlich ganz einfach: Datenbanken für Sonderausstattungen können selten das gesamte Spektrum an Tuningteilen abdecken. Außerdem ist es unmöglich, Schäden wie Kratzer oder Dellen durch einen Algorithmus bewerten zu lassen. Hier ist die einzige Möglichkeit, eine Fahrzeugbewertung durch einen Fachmann durchführen zu lassen. Natürlich ist so eine Begutachtung des Wagens vor Ort nicht kostenlos: Fahrzeugbewertungen vom Experten liegen oftmals im dreistelligen Euro-Bereich.

Fazit: kostenlose Fahrzeugbewertungen erhält man ohne Probleme im Internet – wenn man nur einen groben Orientierungswert haben möchte. Eine präzise Restwerteinschätzung, bei der auch besondere Details einbezogen werden, kann nur der Gutachter vor Ort gewährleisten. Eine Fahrzeugbewertung ist vor allem sinnvoll, wenn man sein Auto verkaufen möchte, denn das Wissen um den Restwert des eigenen Gebrauchten ist in jedem Fall eine gute Verhandlungsbasis.







Um unsere Webseite für Sie fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.